© Charlotte-Pfeffer-Schule 2020


Zur Veränderung der Schriftgröße nutzen Sie bitte die Tastenkombination des Browsers:

Schriftgröße vergrößern"Strg" und "+"

 

Schriftgröße verkleinern"Strg" und "-"

 

Link zum Impressum Impressum und Datenschutzerklärung
 



Otto - der Schulhund der

Charlotte-Pfeffer-Schule

 

Unser Schulhund heißt Otto. Otto hat schwarzes Fell. Er hat weiche Locken.
Otto ist noch ein Hunde-Baby. Er ist erst im Februar 2020 geboren.
Otto muss noch viel lernen. Er schläft sehr viel. Das Lernen macht ihn müde.


Otto spielt gern.
Und er frisst gern. Am Liebsten mag er Würstchen und Käse.

 

Ottos Mutter und Ottos Vater arbeiten beide als Therapie-Hunde in Schulen.

Hier sieht man die Hundemama mit dem ganz kleinen Otto-Baby, 2 Tage nach seiner Geburt.


Ottos Züchterin ist Tierärztin und Lehrerin. Sie bildet Therapie-Hunde aus. Sie hat Otto extra für uns ausgesucht, weil er besonders freundlich, klug und neugierig und ist.
Sie hat gesagt, dass Otto gut zu unserer Schule passen wird.

Otto ist ein Pudel.

Pudel verlieren keine Haare. Die Haare wachsen einfach immer länger.
Aus diesem Grund gibt es keine Allergien gegen Pudel-Haare.
Pudel müssen zum Frisör gehen. Wie Menschen.


Ein Pudel muss jeden Tag gebürstet werden.
Pudel sind sehr klug. Früher haben sie oft im Zirkus gearbeitet und Kunststücke gelernt.
Pudel sind sehr freundlich und kinderlieb.

Regeln für einen Schulhund

Die Arbeit mit dem Hund ist immer freiwillig.
Ein Schulhund muss freundlich sein. Er muss gut erzogen sein und auf Frau Wagner hören.
Der Hund läuft im Schulgebäude immer an der Leine.
Ein Schulhund muss gesund sein.
Ein Hund darf keinen Klassenraum betreten, in dem gegessen wird.

 

Was ist wichtig für den Hund?
Ein Hund muss viele Pausen haben.
Wenn er Ruhe braucht, darf er nicht gestört werden.
In Frau Wagners Büro hat er seinen Ruheplatz. Hier kann er sich ausruhen.

Wo wohnt Otto?

Otto wohnt bei Frau Wagners Familie. Hier schläft er nachts.
Frau Wagner passt auf ihn auf. Sie gibt ihm Futter. Und Sie erzieht ihn.

Wann ist Otto in der Schule?

Otto kommt an manchen Tagen mit in die Schule.
Das gefällt ihm gut.
Er liegt dann hinter Frau Wagners Schreibtisch. Er schläft auf einer Decke.
Otto hat auch Kuscheltiere.
In Frau Wagners Büro steht immer eine Schüssel mit Wasser, damit Otto trinken kann.

Wie können die Schüler mit Otto arbeiten?

Die Schüler müssen noch Geduld haben.
Otto muss erst erwachsen werden. Er muss noch viel lernen.
Wenn er zwei Jahre alt ist, kann er eine Ausbildung als Schulhund machen.
Dann kann er viele Tricks lernen und mit Schülern arbeiten.

 

Die Schüler können aber schon vorher mit Otto und Frau Wagner spazieren gehen.
Immer nur ein Schüler kann mit Otto spazieren gehen.

Wenn Otto älter ist, können die Schüler in einer Otto-AG in einer kleinen Gruppe viel über Hunde lernen und einen Hunde-Führerschein machen.